ADCADA korrigiert seine eigene Pressemeldung – Prima!

Korrigiert | © raphaelsilva (CC0), Pixabay

Nachdem wir nun über die Ankündigung des Unternehmens ADCADA auf seiner Internetseite, dass Rostocks OB und sein Stellvertreter bei der Ankunft der Maschinen zur Atemschutzmaskenproduktion anwesend sein würden, berichtet hatten, dass dies nicht der Wirklichkeit entspricht, hat das Unternehmen zumindest einmal die Namen und die Ankündigung aus dem Bericht herausgenommen.

Verweist jetzt darauf in seinem Bericht, dass „Leider musste Rostocks Oberbürgermeister und Vize-Oberbürgermeister ihre Teilnahme aus terminlichen Gründen zurückziehen“ Zitat Ende. Unsere Auskünfte waren da andere.

Nun gut, wir wollen da auch nicht „päpstlicher als der Papst sein“, nachdem das Unternehmen ADCADA nun seinen Bericht korrigiert hat.

Prima, auch wenn der Hinweis wiederum von einem „selbsternannten Journalisten mit wenig Hintergrundwissen“ kommen musste. So nennt uns das Unternehmen ADCADA dann sehr gerne.

Wir finden aber, dass wir etwas von unserem Job verstehen, Herr Kühn, und vieles bis heute an die Öffentlichkeit gebracht haben, was aus unserer Sicht kritikwürdig ist und war. Möglich, dass wir da noch die eine oder andere Neuigkeit in den nächsten Tagen berichten dürfen.